Aktuelles

12.08.2022

Workshop vom 14.-20. August 2022 in Amsterdam

Ein internationaler Design-by-Making-Workshop mit dem Material Holz und Schülern und Lehrern aus sieben europäischen Schulen.

Informationen auf Anfrage in engl. Sprache bei Machiel Spaan unter

06.04.2022

Camilla van Deurs is the Chief City Architect of the City of Copenhagen since February 2019, working to shape a more livable capital in one of the world’s most sustainable cities. Among other green initiatives she chairs Copenhagen´s involvement in CirCuit, a collaborative EU project across four cities: Copenhagen, Hamburg, the Helsinki region (City of Vantaa) and Greater London, who have teamed up with partners from the entire built environment value chain.

Camilla also chairs the Advisory Board at The Royal Danish Academy – Architecture, is a board member of the Danish Architects Association and an external professor at The University of Copenhagen. Before joining the City of Copenhagen Camilla was a partner at Gehl Architects, Camilla joined Gehl from the Center for Public Space Research at the Architecture School of Copenhagen in 2008 and has continued to develop her skills and urban design expertise through international projects in places like Melbourne, New York and Toronto, to more local projects and processes in Stockholm, Oslo and Aarhus, just to mention a few places.

Camilla holds a Master of Architecture and a PhD in Urban Design from The Royal Danish Academy – Architecture.

Online-Lecture

06.04.2022

Lundgaard & Tranberg was established by Boje Lundgaard and Lene Tranberg In 1984 an is a leading Danish architectural office, practicing architecture, urbanism, landscape, product and furniture design. For over more than 20 years, Lundgaard & Tranberg have gained renown through participation in competitions and the realization of a wide range of projects, positioning themselves as one of Denmark’s most renowned and award winning architectural offices. The office has also taken part in a series of research and pilot building projects focused on the improvement of building products and processes, with a concentration on sustainable housing. In addition to being known for innovative and original architecture, the office has established a reputation for leadership and collaboration in project realization. Lundgaard & Tranberg Architects’ work has won various national and international prizes and has been published in books and periodicals worldwide. For three years running, the office has received the prestigious ‘RIBA European Award’ from the Royal Institute of British Architects; in 2006 for the Copenhagen Business School faculty building, in 2007 for the Tietgen Dormitory, and in 2008 for the new Royal Playhouse in Copenhagen.

Nicolai Richter-Friis is an experienced Partner with a demonstrated history of working in the architecture & planning industry.

Online-Lecture (scroll down for Nicolai Richter-Friis' lecture)

20.01.2022

CCSA Talk: Architekturen des Archivs, 26.01.2022 – 18:00 Uhr

Carsten Ruhl im Gespräch mit Felix Waechter.
Mit dem Historischen Archiv und Rheinischen Bildarchiv der Stadt Köln wurde im September letzten Jahres eines der bedeutendsten kommunalen Archive des Landes wiedereröffnet. Notwendig geworden war der Neubau, weil durch Arbeiten an einem neuen U-Bahn-Abschnitt am 3. März 2009 der Vorgängerbau mit Grundwasser unterspült worden und in sich zusammengefallen war. Die Bestürzung über die zwei zu beklagenden Todesopfer sowie

über den Verlust der nicht zu ersetzenden Archivalien war weit über die Stadt Köln hinaus groß. Die durch den Einsturz gerissene Bau- und Gedächtnislücke, eine mit Wasser gefüllte Grube, existiert bis heute. Sie ist Teil einer Erinnerungspraxis, die weit über das institutionelle Verständnis des Archivs hinausgeht bzw. dessen Selbstverständnis gar herausfordert. Was heißt es vor diesem Hintergrund, von Architekturen des Archivs zu sprechen?

Bio
Carsten Ruhl ist Professor für Architekturgeschichte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprecher des LOEWE-Schwerpunkts Architekturen des Ordnens (AO) sowie Mitglied des Center for Critical Studies in Architecture (CCSA).
Felix Waechter ist Professor für Entwerfen und Baukonstruktion am Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt. Die Bauten des Büro Waechter + Waechter Architekten BDA wurden vielfach ausgezeichnet und veröffentlicht.

Zoom
Alle CCSA Talks finden bis auf weiteres auf Zoom statt und sind nach Abschluss der Veranstaltung auf dem YouTube-Kanal des CCSA abrufbar.

CCSA Talks

19.11.2021

Gastvortrag von Dr. Britta Fritze am Donnertag, 25.11.2021 – 10:00 Uhr

Britta Fritze studierte an der TU Dortmund und der ETSAM Madrid. Sie wurde durch das Deutsche Studienzentrum Venedig gefördert und lehrte sechs Jahre am FG Entwerfen und Baukonstruktion bei Prof. Lorch, bei dem sie 2013 auch promovierte. Sie arbeitete als Projektleiterin für verschiedene Büros, ab 2015 bei Bruno Fioretti Marquez. Hier leitete sie das Projekt Schloss Wittenberg sowie weitere Projekte in historischem Kontext. Als forschende und bauende Architektin vereint sie theoretische und praktische Expertise im Umgang mit historischer Bausubstanz.

Link: Zoom-Meeting beitreten
Meeting-ID: 896 9509 9768
Kenncode: 575653

19.10.2021

Architect Inge Vinck, born in 1973 in Belgium, has been teaching at the ‘Ecole Nationale Supérieure d’Architecture et de Paysage’ in Lille and at the ‘TU’ institute in Delft. Since 2021 she is Professor for ‘Baukunst’ at the ‘Kunstakademie of Düsseldorf’. Born in 1968 in Belgium, Jan de Vylder graduated in Architecture from Sint-Lucas University in Ghent. He has been working independently since 2000, first sharing the studio with Trice Hofkens, then with Inge Vinck and Jo Taillieu, with whom in 2010 he founded the studio “Architecten de vylder vinck taillieu” operating until 2019. In the same year he founded, together with Inge Vinck, the studio “Architecten jan de vylder inge vinck”. He was professor at the “Sint-Lucas School for Architecture” in Brussels, at the “TU” in Delft, at the “EPFL” in Lausanne and at the Mendrisio Academy of Architecture; since 2017 he is professor at ETH in Zurich. Studio “Architectende vylder vinck taillieu” has been featured with its projects in many national and international books and magazines and it has been invited to important international events such as various editions of the Venice Biennale, Chicago, Lisbon and São Paulo and their work has been exhibited in numerous galleries including “Maniera” in Belgium, “Friedman Benda” USA and “Toto Ma” in Japan. They have received several awards including “La Biennale di Venezia Silver Lion” (2018), “Henry Van De Velde” Award (2018), shortlisted at the “Mies Van Der Rohe Award” (2016) and “Schelling Architekturpreis Award” (2016).

01.09.2021

Touching Cellulose – Open Public Lecture Series + Registered Student Workshop

Gemeinsames Seminar (13.09. – 23.09.21) mit der TU Delft und der KADK (Kopenhagen)

Alle Informationen und Anmeldung (wird in neuem Tab geöffnet)

19.04.2021

Nicolai Bo Andersen Arkitekt works in the field between research, education and practice. The main subject is transformation of and additions to listed landscapes, cities and buildings. A central question is how historical, technical and aesthetic characteristics of our building culture can be transformed into a contemporary attention. The focal point is the poetic qualities of architecture. The direct, physical experience of materials, construction and space. Texture and gravity. Quietness and movement. Light and shadow. The aim is to unite phenomenological qualities, a strong spatial identity, and low resource consumption in a sustainable building culture. Nicolai Bo Andersen studied at The Cooper Union, New York and graduated at The Royal Danish Academy of Fine Arts, School of Architecture in 1998. He started teaching in 2000 and established own private practice in 2001. He has been Head of the Master‘s Program in Architectural Heritage, Transformation and Conservation at The Royal Danish Academy of Fine Arts, School of Architecture since 2016. Nicolai Bo Andersen has been awarded in numerous competitions and has published several articles on transformation and sustainable architecture. He participated in the Venice Biennale 2016.

19.04.2021

Open lectures + workshop: Next gerneration of wood architecture

Prof. Felix Waechter spricht an der TU Delft im Rahmen eines gemeinsamen Workshops von TU Delft, KDA Kopenhagen und der TU Darmstadt

Alle Informationen und Anmeldung

19.04.2021

Mit seinem Engagement in der Nachhaltigkeits-Forschung – und seiner Arbeit als Kurator, Autor und ‚Propagandist‘ für ein neues Verständnis von Bestand als Ressource bewegt sich Muck Petzet jenseits der Grenzen seiner Disziplin. Das Werkverzeichnis umfasst auch Ausstellungen, Filme oder die Entwicklung eines Bewertungssystems für Umbauten. 2012 war Muck Petzet Generalkommissar des Deutschen Pavillons auf der Architekturbiennale in Venedig. Seit 2014 unterrichtet Muck Petzet als Professor für Sustainable Design und Entwurf an der Accademia di architettura / USI in Mendrisio. Muck Petzet Architekten haben mittlerweile ein Portfolio von über 300 Projekten unterschiedlichster Größenordnung und Aufgabenstellung bearbeitet von denen 75 auch baulich realisiert wurden. Die Arbeit des Büros wurde national und international veröffentlicht und prämiert – unter anderem mit dem best architects award, dem Deutschen Bauherrenpreis, dem Deutschen und Europäischen Städtebaupreis oder dem urban habitat award. 2020 war Muck Petzet zusammen mit Brandlhuber+ Finalist des EU mies award19. Muck Petzet ist Gründungsgesellschafter der WohnRaumGesellschaft mbH einer Entwicklungs-Gesellschaft zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums in Deutschland. Er ist Gründer und Mitinhaber von Brandlhuber+Muck Petzet Architekten mit Sitz in Berlin.

11.01.2021

Jakob Willhelm Mengler-Preis 2020 vergeben!

Preis für Leonie Ott „Gropius Stadt Wohnen“ Anerkennungen für Katja Heilingbrunner „Stadtbibliothek Herrngarten“ und Jasmin Moor „Gropius Stadt Wohnen“

Preisträger

27.10.2020

Stadtbibliothek Darmstadt – Georg-Moller-Preis 2020

Fünf Arbeiten mit dem Georg-Moller-Preis der Stadt Darmstadt ausgezeichnet.

Preisträger

27.10.2020

Fachbereichspreis an Rongjun Zhou vergeben!

Rongjun Zhou wird damit für seinen herausragenden Entwurf einer Kinder- und Jugendbibliothek in Stockholm gewürdigt.

Preisträger

17.01.2020

Ausstellungeröffnung Berlin B

Preisverleihung
Prof. Eberhard Hartung, Präsident des KTBL, Katharina Münch und Herman Bimberg, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung LV Münster

Weiterführende Informationen Aedes Architekturforum
Artikel Artgerechte Architektur für Schweine: Klöckner prämiert frische Ideen
Podcast Schöner Wohnen für das Schwein (Deutschlandfunk Kultur)

12.12.2019

Ankündigung Ausstellung

18. Januar – 5. März 2020
Architektur für Schweine
Ausstellung im Aedes Architekturforum Berlin
Eröffnung Freitag, 17. Januar 2020, 18.30 Uhr

Weitere Informationen

11.12.2019

Ausgabe Stegreif

13:30 Uhr Ausgabe am Fachgebiet EBK

02.12.2019

Athene Preis 2019

Gute Lehre ausgezeichnet
Fachbereichspreis an Dipl.-Ing. Isabell Schütz für die hervorragende Betreuung und das Engagement bei der Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema Richard Neutra.

25.11.2019

Jakob-Wilhelm-Mengler-Preis 2019

Im Rahmen der Eröffnung der 23. Sichten-Ausstellung des Fachbereichs Architektur der TU Darmstadt wurde am Montag, 25. November 2019, der Jakob-Wilhelm-Mengler-Preis an Studierende des Fachbereichs verliehen.

Preis Valentin Doll (3. von rechts) für den Entwurf „Sauerei“.
Preis Fabio Vonrhein Teixeira da Fonseca (vorne rechts) für den Entwurf „Schule am Kochelsee“.

21.11.2019

Moderner Aus- und Leichtbau

Hochschulwettbewerb Auszeichnung für Junis Al-Masri und Hannah Herrmann „Ponyhof am Oberfeld“

19.11.2019

Seminar Exkursion

Wohnen Wohnen Wohnen Seminar
Exkursion zur Ernst May Siedlung
Darmstadt Kranichstein
Frankfurt Nordweststadt

14.11.2019

Konstruieren im Wandel

Prof. Felix Waechter – Vortrag auf Tagung „osd statements03 – elementary|elementar“ im Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt am Main.
Die nunmehr dritte Veranstaltung der Reihe legt den Fokus in diesem Jahr auf das, was essentiell beim Bauen und Konstruieren ist: Wie hat sich dieser Ansatz im Wandel der Zeit verändert und wohin führt er uns in Zukunft?

Veranstalter
Ingenieurbüro osd – office for structural design

04.11.2019

Vom Stall zur Theke – Tierwohl zu Ende gedacht

1. Preis des Ideenwettbewerbs an Katharina Münch, Lobende Erwähnung für Xiarong Yu.
Stiftung LV Münster, Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e. V. (KTBL).

16.10.2019

Enko III Exkursion

Exkursion zur Senckenberg Forschungsstation Grube Messel.
Führung durch Frau Wedmann und Frau Kiel.