Haus des Deutschen Werkbunds

Deutscher Werkbund Darmstadt

Mit seiner Gründung formuliert der Deutsche Werkbund den Anspruch, alle Lebensbereiche ‚vom Sofakissen bis zum Städtebau’ zu gestalten und entwickelt eine bis heute moderne Formensprache. Um der ein ussreichen Geschichte und den aktuellen Diskursen des Werkbundes Raum zu geben, wird in unmittelbarer Nähe zur Darmstädter Mathildenhöhedas Haus des Deutschen Werkbunds geplant. Ziel desEntwurfs ist – über die Erfüllung der funktionalenAnforderungen hinaus – eine architektonische Antwort zu nden, die die Innovationskraft und Gestaltqualität des Werkbundes widerspiegelt und gleichzeitig eine Einfügung in den Kontext des zukünftigen Welterbes Mathildenhöhe schafft. Im Rahmen des Entwurfs ‚Haus des Deutschen Werkbundes’ wird der Georg-Moller-Preis 2018 vergeben.

Nele Riecks
Nele Riecks
Nele Riecks
Nele Riecks
Nele Riecks
Nele Riecks
Nele Riecks
Nele Riecks
Nele Riecks
Nele Riecks
Nele Riecks
Nele Riecks
Cora Wählt
Cora Wählt
Cora Wählt
Cora Wählt
Cora Wählt
Cora Wählt
Cora Wählt
Cora Wählt
Cora Wählt
Cora Wählt
Cora Wählt
Cora Wählt
Cora Wählt
Cora Wählt