ebk_seminar_Inhalt mit Marginalienspalte

Kollektive Wissensräume

In Bibliotheken stößt Geborgenheit auf grenzenlose Weite, fasst der konkrete Raum gleichsam die Welt, da zwischen Buchde- ckeln in Lettern, Formeln, Zeichen und Bildern mehr eingefan- gen ist als sich Verstand und Phantasie vorstellen können. Als eine der ältesten Typologien spiegeln die strukturellen und atmosphärischen Veränderungen der Bibliotheken die Wandlung des kulturellen Selbstverständnisses der Gesellschaft wider. In einem ersten Bearbeitungs- schritt wird die Entwicklung der Bibliothekstypologie an ikonografischen Bauten in Vorträgen und Referaten (online via Moodle) nachverfolgt. Auf die Analyse aufbauend werden Optimierungen des Bestands überprüft und nachfolgend als Stegreif ausgearbeitet. Die vertiefte inhaltliche Auseinander- setzung mit dem Bestand soll zu einem umfassenden architektonischen Verständnis für die Bauaufgabe und des spezifischen Projektes führen. Die Teilnahme am Seminar wird begleitend zur Teilnahme am zum Entwurf ‚Stadtbibliothek Darmstadt‘ empfohlen.