ebk_enko_Inhalt mit Marginalienspalte

VIVARIUM

Um für die Bedürfnisse der Umwelt zu sensibilisieren und über die Gründe des immer bedrohlicherem Artenschwundes aufzuklären, vermittelt das Vivarium die biologischen und ökologischen Zusammenhänge. Mit dem Entwurf eines Eingangsgebäudes kombiniert mit einem Tiergehege und der begleitenden Vorlesung soll die Wechselwirkung zwischen dem Detail und dem Ganzen vermittelt werden.
Aus der Trias – Typus, Topos, Tektonik – der Besonderheit des Ortes, den funktionalen Anforderungen und der Logik der Konstruktion ist eine originäre Gestalt zu entwickeln die mehr ist als nur Form. Über die räumliche Disposition und die Materialisierung hinaus soll ein Verständnis für konstruktive Fügungen gelehrt und zur Umsetzung architektonischer Absichten befähigt werden. Der Entwurf wird in der Bearbeitung vertieft und die Konstruktion bis zum Ausbau in den Maßstab 1:1 detailliert.