ebk_publikationen_Inhalt mit Marginalienspalte

Sammlung Hagemann – Stadtgarten Essen

Die Sammlung Carl Hagemann (1867-1940) gilt als eine der bedeutensten Sammlungen expressionistischer Kunst. Für die seit Jahrzehnten nur ausschnittweise gezeigten Gemälde, Skulpturen und Papierarbeiten der Künstler der ‚Brücke‘, ist im Essener Stadtgarten, in unmittelbarer Nähe zum Folkwang Museum, dem Aalto Theater und der Philharmonie, ein Museum zu entwerfen. Aus der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Werken von Kirchner, Nolde, Heckel u.a. sowie dem unmittelbaren architektonischen und städtebaulichen Umfeld, sind Räume mit spezifischen Charakter zu entwickeln, die das Erlebnis des Kunstwerks stärken und andererseits das Museum an dem Ort präsent machen sollen.

Große Bühne – Neue Oper Frankfurt

Die Anfang der 60er Jahre im Spannungsfeld der Nachkriegsmoderne von Otto Apel an der Wallanlage geplante Theaterdoppelanlage der städtichen Bühnen entspricht nicht mehr den heutigen baulichen und räumlichen Anforderungen. Durch die Auslagerung der Oper kann der Standort für das Schauspiel erhalten und fortgeführt werden. Als neuer Stadtbaustein soll die Oper Impulse zur Stadtentwicklung am östlichen Mainufer setzen. Es ist ein identifikationsstiftender Typus zu entwickeln, der den Besonderheiten des aussergewöhnlichen Topos und den funktionalen Anforderungen entspricht. Dabei sollen tradierte Raumkonzepte hintergefragt und für zeitgenössische Inszenierungen neu interpretiert werden. Gesucht ist ein architektonischer Ausdruck, der die Qualitäten des Bestands weiterentwickelt und der Bedeutung im Stadtraum entspricht.

Deutsche Botschaft – Beim heiligen Stuhl in Rom

Die Deutsche Botschaft beim Heiligen Stuhl soll die jahrhundertealten Beziehungen zwischen Deutschland und dem Heiligen Stuhl widerspiegeln, ohne dabei einfach auf die vorhandenen geschichtsträchtigen baulichen Zeugnisse Rom zurückzugreifen oder zu ihnen in Konkurrenz zu treten. Die Kanzlei und Residenz ist in unmittelbarer Nachbarschaft bzw. als Ergänzung zum denkmalgeschützten Bestand des Goethe Instituts im Quartiere Solario zu planen. In Antwort auf die Besonderheit des Topos ist ein eigenständiger, identifikationsstiftender Typus für die funktionalen Anforderungen zu entwickeln und die elementaren Fragen der Architektur Raum, Struktur, Material, Licht zu beantworten. Dabei ist ein architektonischer Ausdruck zu suchen der die fortentwickelte Identität einer Demokratie angemessen wiederspiegelt, ohne dabei gängige Klischees oder nationale Folklore als Symbol nationaler Identität zu benutzen. Der Botschaftsbau wird somit selbst zu einer raumgewordenen kulturellen Botschaft.

(am Fachgebiet erhältlich)

Accademia Thomanum

Der Thomanerchor, 1212 gegründet, gehört zu den ältesten und anerkanntesten Chören weltweit. Für die wöchentlichen Auftritte zusammen mit dem Gewandhausorchester in der Thomaskirche werden Proberäume zum Einsingen und Einspielen benötigt. Die Accademia soll zugleich Anlaufstelle für nationale und internationale Gäste sein, die während Ihres Aufenthaltes mit den Thomanern singen und das musikalische Erbe Bachs sowie die Musikstadt Leipzig kennen lernen und entdecken möchten. Gesucht ist ein Gebäude mit Räumen der Konzentration zum gemeinsamen Musizieren und Studieren, zum Rückzug wie auch zur Begegnung. Ganz nach dem Wahlspruch ‚res severa est verum gaudium‘ soll ein lebendiger Ort entstehen, der einlädt, in die wunderbare Welt der klassischen Musik.

(am Fachgebiet erhältlich)

Klangräume

Das Seminar ergänzt die Entwurfsaufgabe „accademiathomanum“ und untersucht die Wechselwirkung von Raumund Klang. Die Analyse historischer und zeitgenössischerBeispiele soll die Entwicklung unterschiedlicher Typologienvon Konzerträumen in Abhängigkeit von deren akustischenEigenschaften nachzeichnen. Untersucht werden Raumgeometrie,Materialität, Konstruktion und Detail, sowie derenEinluss auf die Klangwahrnehmung und das räumlicheErlebnis.Das Seminar vermittelt die Wissensgrundlage, um eigeneEntwurfsentscheidungen in Hinblick auf die Raumakustikeinschätzen zu können.

(am Fachgebiet erhältlich)