ebk_Auszichnungen_Stillgerpreis

Heinz Stillger Preis 2018

3. Preis Ann-Kathrin Speicher

„Richard J. Neutras Haus Kemper in Wuppertal (1961-1967)“

Betreut vom Fachgebiet Entwerfen und Baukonstruktion

Anlass für die Arbeit von Frau Speicher war der Wunsch des aktuellen Eigentümers das Haus Kemper in den von Richard Neutra geplanten Ausgangszustand zurückzubauen. Ann-Kathrin Speicher analysiert daher im Rahmen ihres Forschungsmoduls die prozesshafte Entwicklung dieses Wohnhauses auf Basis des Briefwechsels zwischen Architekt und Bauherr. Beruhend auf ihren umfassenden Recherchen des Archivmaterials, den Publikationen des Architekten und der sicheren Anwendung akademischer Methoden, stellt Frau Speicher minutiös dar, wie die Wechselwirkungen zwischen Bauherr, Architekt und Bauingenieur den Entwurf des Hauses beeinflusst haben.Die Jury bewertet die Arbeit als klar und präzise im Aufbau, die sich durch eine hervorragende Analyse des ausgewerteten Archivmaterials auszeichnet.Durch ihre wissenschaftlich adäquate und zugleich allgemein verständliche Aufbereitung Ihrer Erkenntnisse leistet sie für die originalgetreue Instandsetzung des Gebäudes eine wichtige Grundlagenarbeit. Die Arbeit von Frau Speicher ist daher auch ein hervorragendes Beispiel für den direkten Bezug zwischen wissenschaftlicher Forschung und Praxis in der Architektur.